2014/11/04

FUERTEVENTURA FEELING


 "Irgendwie war es meins. Diese ganze Atmosphäre, meine ich. Diese Wüste und Leere und die Wildheit der Landschaft. Die Einsamkeit. Manchmal ist Einsamkeit gut, manchmal ist es gut nur ein- und auszuatmen und den Augenblick einzusaugen und für immer im Kopf abzuspeichern.
Und ich sehne mich zurück an den Strand, in die Wüste, in die Hitze. Eigentlich ist Hitze ja nicht meins, ich bin lieber in kühlen Gebieten und trotzdem denke ich immer an diesen Ort. Kennt ihr das, wenn ihr schreibt und den Roten Faden verliert? Genau das passiert mir immer wieder und jetzt auch. Ich könnte viele viele Zeilen schreiben, mit vielen Worten versuchen meine Gefühle auszudrücken. Ich lasse es und sage dir, du sollst das selbst erleben. Fotos sind Fotos und Worte sind Worte. Momente sind sterblich und unbeschreiblich. Ich könnte immer wieder meine Erinnerungskiste herauskramen, die Bilder hervorholen und doch würde ich nie wieder mich so fühlen wie in der Wüste."



1 Kommentar:

  1. sehr schöner Text :)

    Ich liebe Fuerte auch unglaublich, fliege im Januar wieder hin <3

    Liebe Grüße, Isy von Beauty/Beast

    http://favorite-enemy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen